Wir öffnen Tür und Tor

zum

Web2Print Shopsystem mit faszinierenden Möglichkeiten

Print-Systeme, pixabay, 2021

Web2Print ist nicht neu, aber immer wieder ein Thema, wenn es um die Realisierung von e-Commerce-Lösungen, z.B. den CosmoShop geht.

Meistens jedoch werden spezielle Aufgabenstellungen an uns herangetragen, die mit den klassischen Anbietern von Web2Print Lösungen nicht realisiert werden können, denn diese sind i.d.R. cloudbasiert.


Das Konzept unseres Bündnis-Partners ist es daher, eines der umfangreichsten Web2Print Systeme in Deutschland per Schnittstelle an den CosmoShop zu adaptieren und somit im Shopsystem unbegrenzte Möglichkeiten zu schaffen.


Der CosmoShop nutzt im Prinzip lediglich den Web2Print Konfigurator, der bidirektional angebunden ist.

Alle anderen Shop-Funktionalitäten können individuell nach den Vorstellungen der Kunden umgesetzt werden.

Einsatzmöglichkeiten für ein Web2Print Shopsystem

Die Einsatzmöglichkeiten von Web2Print sind vielfältig. Ein Klassiker ist sicherlich die schnelle und effiziente Bestellung von Visitenkarten. Dabei kann das gesamte Corporate Identity berücksichtigt werden. Die Besteller wählen entweder einen Standort aus, oder das System übergibt bereits den korrekten Datensatz an das Web2Print System.


Der Besteller muss dann lediglich seine Personendaten eintragen (Vorname, Nachname, Telefon/Durchwahl, Mailadresse), und ggf. ist noch ein Dropdown zur Wahl der Berufsbezeichnung zu integrieren.

Ansonsten können selbstverständlich auch komplexere Druckvorlagen, wie etwa ein Plakat, Flyer, Ladeneröffnungen, etc. gestaltet und in einem Web2Print Shopsystem bestellt werden.


Dabei wählen die Benutzer aus einer Bildergalerie Gestaltungselemente, oder die Elemente werden mit Automatismen beschriftet (wie etwas Fußnotentexte, etc.), CI-konform, versteht sich.


Auch Namensschilder können mit einem Web2Print Shopsystem sehr einfach bestellbar gemacht werden.


Kompliziert wird es allerdings bei der Darstellung von gekrümmten Flächen. Diese sind derzeit mit unserem System nur zweidimensional darstellbar. Eine Darstellung in 3D oder mit Rendering ist aktuell noch nicht vorgesehen.


Im Werbemittel Bereich können jedoch Druckflächen, z.B. von Kugelschreibern in 2D, als Bedruckungsfläche verwendet werden – dieses lässt sich über das Web2Print Shopsystem lösen.

Anbindung an Lieferanten oder Onlinedruckereien

Bestellungen, die über das Web2Print Shopsystem generiert wurden, können an unterschiedliche Lieferanten ausgesteuert werden.


Sollte es zu einem Mischwarenkorb (d.h. Artikel von mehreren Lieferanten liegen im Warenkorb) gekommen sein, so werden über ein Ordersplitting mehrere Vorgänge erzeugt.

Jeder Lieferant erhält nur seine Artikel zur weiteren Bearbeitung. Über unterschiedliche Schnittstellen (per Mail, FTP oder API) werden die Daten nun übertragen.


Auch die Anbindung von diversen Onlinedruckereien ist vorgesehen. Dabei profitieren Sie als Shop Betreiber von den extrem günstigen Einkaufspreisen der Druckereien durch vollautomatisierte Workflows.

Faszinierende Variationsmöglichkeiten

Zwischenzeitlich gibt es durch unsere Bündnis-Partnerschaften und Kooperationen faszinierende Möglichkeiten zur Ergänzung durch Modulerweiterung.

Der optionale Ausbau in Form einzelner Software-Module hat sich in der Praxis bewährt.

Aktuell bieten wir Ihnen folgende Modul-Lösungen an:

Logo Visualisierung in Realtime auf dem Artikel

3D Rendering, auch wenn das Objekt nur als 2D Foto zur Verfügung steht.

ARlebe Media mobil und interaktiv – Augmented Reality Erweiterung Ihrer Werbemittel. Ihre Werbemitel werden lebendig.